Neues Buch von Stephen Downes erschienen: „Connectivism and Connective Knowledge“

Das Buch von Stephen Downes „Connectivism and Connective Knowledge: Essays on meaning and learning networks“ ist im Mai 2012 (in Englisch) veröffentlicht und frei verfügbar. Ein direkter Download ist hier möglich (pdf).

Das Buch ist recht ausführlich (616 Seiten). Stephen Downes stellt hiermit seine Beiträge zum Konnektivismus vor: „This volume represents the bulk of my contribution to the field since then“ (S. 9). Konnektivismus wurde als Lerntheorie für das digitale Zeitalter in einem vielbeachteten Artikel von George Siemens im September 2004 auf der Seite/Weblog elearnspace.org veröffentlicht. Im Januar 2005 erschien er dann im ‚International Journal of Instructional Technology and Distance Learning‚ und ist hier zu finden. Stephen Downes setzt sich mit den Implikationen des Konnektivismus auf Lernen auseinander:  „But the bulk of this work is devoted to tracing the implications of this thesis in learning“ (S. 9).

Interessant und lesenswert für alle, die sich mit den Hintergründen von Konnektivismus, Lernen und Wissen in Netzwerken sowie MOOC’s beschäftigen möchten.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Buchtipps abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s