Überprüfen von Wikipediaartikeln – Tool ‚Wikitrust‘

Wer kennt das nicht. Man sucht Informationen, landet bei Wikipedia und jetzt fragt man sich, wie verlässlich sind die Informationen des Artikels? Kann man ihnen so einfach vertrauen und davon ausgehen, dass sie korrekt sind? Immerhin kann ja jeder hier etwas schreiben, bspw. auch ‚völligen Unsinn‘. Nun einerseits kann man darauf vertrauen, dass normalerweise Fehler und falsche Informationen von anderen schnell gefunden und verbessert werden, also im Sinne von ‚der Weisheit der Vielen‘, aber für den Aufbau von Verständnis zu einem Thema reicht das natürlich nicht. Man möchte sich ja nicht falsches Wissen aneignen. Das ist, bei der Suche nach Informationen, die man privat nutzen möchte, eine Entscheidung, die man für sich treffen kann, aber wenn es darum geht sich im schulischen oder universitären Zusammenhang Informationen zu verschaffen und in eigenes Wissen zu überführen, sollte man etwas kritischer sein.

Die gute Nachricht ist, dass es bereits mehrere Tools gibt, mit denen man die Informationen nach verschiedenen Kriterien überprüfen kann.

So ist ein Tool ‚Wikitrust, A reputation system for Wikipedia authors and content
Wikitrust ist als Firefox add on verfügbar, es kann direkt von dieser Seite aus installiert werden.

Wie funktioniert ‚Wikitrust‘?
Hat man es installiert (es steht auch für die deutschsprachige Wikipedia zur Verfügung) erscheint als ein zusätzlicher Reiter beim Aufruf eines Artikels in der Wikipedia der Reiter ‚Wikitrust‘. Beim Anklicken wird der Artikel auf Verlässlichkeit überprüft und mit farblichen Markierungen angezeigt. Weiß steht für, von mehreren Autoren überprüften, also vertrauenswürdigeren Text. Orange wird Text gekennzeichnet, der noch nicht überprüft wurde.
Damit erhöht sich die Sicherheit, dass die weiß unterlegten Informationen verlässlich sind, aber es entbindet einem weiterhin nicht davon, eine Entscheidung zu treffen, nämlich ob man diesen Informationen jetzt vertraut oder ob nicht doch noch andere Quellen aufgesucht werden sollten. Das hängt wieder stark davon ab, wofür und in welchem Zusammenhang man die Informationen verwenden möchte.

Einen interessanten Weblogbeitrag zu der grundsätzlichen Überlegung ob Vertrauenswürdigkeit überhaupt von Programmen errrechnet werden kann, kann man hier lesen. Ich finde ein interessanter Aspekt, der für mich aber nicht die grundsätzliche Nützlichkeit solcher Programme als mögliche Hilfsmittel zur Entscheidungsfindung in Frage stellt. Eher geht es darum, auch diesen prinzipiell kritisch gegenüberzustehen und selbst letztendlich die Entscheidung zu treffen, welchen Informationen man nun vertrauen möchte.

Artikel zur ‚Wikitrust‘ in der Computerwoche vom 31.08.2009

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Quelle Wikipedia abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Überprüfen von Wikipediaartikeln – Tool ‚Wikitrust‘

  1. flexolern schreibt:

    Das ist ja ein interessantes Tool und sicher für meine Schüler (die fast alles glauben, was irgendwo gedruckt steht) hilfreich. Natürlich sollte man trotzdem grundsätzlich misstrauisch sein und das Geschriebene trotzdem mit weiteren Quellen überprüfen. Aber als ersten Schritt sicher ein nützliches Tool. Vielen Dank für den Tipp!

    • bildungscafe schreibt:

      Hallo Sabine,

      wenn man solche Tools im Unterricht vorstellt, dann ist es natürlich aus meiner Sicht immer wichtig auch darüber zu diskutieren, wobei sie helfen und was sie einem letztendlich nicht abnehmen können.
      Ich stelle heute noch ein Tool vor (hier), dieses ist für den Unterricht noch besser geeignet, denn es gibt dort auch schon didaktisch aufgearbeitete Materialien für den Unterricht dazu.

      VG
      Marika

  2. Counselor schreibt:

    Für alle, die keinen Firefox benützen oder dort nicht WikiTrust gesondert installieren möchten, gibt es eine einfachere Lösung. WikiTrust ist seit 23.12.2010 im öffentlichen Probebetrieb auf Wiki-Watch ( http://blog.wiki-watch.de/?p=355 , siehe dazu auch den Artikel im hiesigen Blog unter https://bildungscafe.wordpress.com/2010/12/25/uberprufen-von-wikipediaartikeln-tool-wiki-watch/ ). Damit ist zum ersten Mal für alle deutschsprachigen Wikipedia-User WikiTrust frei verfügbar, nicht mehr nur für Firefox-Nutzer.

    mfG

    Counselor vom Wiki-Watch-Team

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s