Abschlussarbeit, Quellen

Ich habe angefangen meine Abschlussarbeit zu schreiben. Ich kann es selbst kaum glauben. Deshalb war es hier auch so ruhig…

Mein Thema hat was mit Wikipedia zu tun. Genaueres folgt noch.

Ersteinmal ist es ein ganz schönes Pensum, in drei Monaten, als Vollzeitstudent, eine Abschlussarbeit zu verfassen. Es ist ja nicht nur das Schreiben. Vor dem steht die Recherche, o.k. damit beginnt man ja schon sowie man ein Thema in der engeren Auswahl hat. Dann heisst es Bücher besorgen, im Ausland nicht ganz so einfach. Zum Glück gibt es gerade zu dieser Thematik auch jede Menge Online verfügbare wissenschaftliche Texte.

Einige Bücher musste ich mir kaufen. Das ist ein echter Geldfaktor. Mein Tipp – schon vorher anfangen zu sparen….

Ach ja und dann muss man natürlich lesen, lesen, lesen und ….. auch verstehen. Der Kopf muss ausserdem schon Verbindungen sondieren, Überlegungen sind anzustellen, was man, wo verwenden kann.

Struktur ist dabei sehr wichtig. Mir ist es jetzt schon einige Male passiert, dass ich im Schreibprozess plötzlich an einer Stelle war, an der ich wusste, ich habe darüber etwas gelesen – aber wo? Nun gut, man kann sich nicht alles vermerken und auch die Listen zu den gelesenen Bücher, in der Art von: auf Seite sowieso stand etwas zum Thema x, können auch schnell sehr ausufernd werden. Ich empfehle es trotzdem.
Verschiedene Strategien haben sich bewährt. Wo es geht die wesentlichen Punkte zusammenfassen und die Seiten vermerken. Hilfreich sind auch Mindmaps zum Gliederungspunkt. Gliederungspunkt in die Mitte und dann Buch und Seiten, in denen man was dazu gefunden hat, vermerken.
Hilfreich ist es auch Texte zu sortieren, also wozu gibt es welche Literatur und diese ersteinmal grob vorsortiert, da funktioniert es mit dem Finden schon viel besser. Vor allem, wenn man wie ich, eine Vielzahl von Internetquellen hat.

Naja und natürlich sollte man hier, am Ende des Bachelorstudiums natürlich auch die Kompetenzen haben, die Quellen einzuschätzen. Bei einem Thema wie Wikipedia durchaus interessant. Ich zitiere aus der Wikipedia, weil ich ja über sie schreibe und die Sache also selbst zu Wort kommt. Natürlich ist Wikipedia keine wissenschaftliche Quelle, aber das wissen ja schon alle? Und ganz so ist es dann doch nicht, es gibt da verschiedene Richtungen die von unterschiedlichen Universitäten, von einzelnen Fakultäten eingeschlagen werden. Zum Beispiel Jan Hodel sieht es nicht als sinnvoll an, von vornherein Wikipedia einfach so als wissenschaftliche Quelle zu verbieten. Ihm geht es insbesondere darum, dass Studierende verstehen sollen, warum nicht zitiert werden kann. Er plädiert ausserdem dafür, dass Studierende Verantwortung übernehmen und so in Einzelfallüberlegungen evtl. eine Zitation möglich sein könnte.
Wen es interessiert: Mehr im Weblog zu Geschichte und digitalen Medien – hier
Soweit mir bekannt herrscht in der FernUniversität Hagen ein generelles Verbot aus der Wikipedia in wissenschaftlichen Arbeiten zu zitieren. Aber es herrscht kein Verbot sie zu benutzen, insbesondere zum Begriffe nachschlagen ist sie ja wirklich wunderbar! Kritisch und reflexiv sollte ein Student sowieso zu allen Quellen, ganz besonders Onlinequellen, stehen! Aus Enzyklopädien zitiert man sowieso recht selten in wissenschaftlichen Arbeiten, kommt aber darauf an, ich habe es schon in verschiedenen Arbeiten gesehen. Übrigens auch schon das Zitieren aus der Wikipedia habe ich gesehen, interessanterweise in einer Dissertation. Ich weiß natürlich nicht, ob es angekreidet wurde. Aber das zeigt, dass es wohl nicht überall gleich gehandhabt wird.

Ich finde, ein durchaus spannendes Thema

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter B.A. Bildungswissenschaft abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s