Praktikum – wo und was

Da kann man schon ein paar Haare lassen, man muss einen Praktikumsplatz finden, man muss dort möglichst in der Nähe wohnen und dann wäre es ja auch noch schön, die Tätigkeit würde in den eigenen Interessensbereich fallen.

Nach stundenlangen suchen im Internet, um eine Aufgabe zu finden, bei der man nicht vor Ort sein muss, habe ich es irgendwann aufgegeben… Zu gern hätte ich etwas in Richtung – Erstellung einer e-Learning Umgebung gemacht, aber nun, ich kann mir ja nicht mein eigenes Praktikum bescheinigen.

Das geht sicher vielen so, eine Praktikumsstelle ist meist ein Kompromis. Das muss aber nicht heissen, dass es dann weniger interessant wird.

Ein evtl. Abstrich an der Wunschvorstellung kann so also viel Frust ersparen und letztendlich ist es ein Praktikum, keine Lebensaufgabe. Allerdings sollte man für sich selbst klar machen, ob man die gestellte Aufgabe bearbeiten will und kann.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter B.A. Bildungswissenschaft abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s