eEducation Buchempfehlungen

Nach einer klbuechereinen Rundschau, was es denn so Neues und Interessantes an Büchern rund um eEducation geben könnte, hier eine kleine Sammlung von Fundstücken.

Der erste Fund ist fast schon ein Klassiker und nun in der vierten erweiterten Auflage erschienen:

Handbuch E-Learning
Lehren und Lernen mit digitalen Medien
von Patricia Arnold, Lars Kilian, Anne Thillosen & Gerhard Zimmer

Die zweite Fundstelle ist in englisch und frei verfügbar.
Teaching in a Digital Age
Guidelines for designing teaching and learning for a digital age
von A.W. (Tony) Bates

Alle beiden Bücher befassen sich auch mit Moocs und offenen Ressourcen.

Wer nach weiteren freien Textbüchern sucht (alle in englisch), der könnte hier: http://www.openculture.com/free_textbooks etwas passendes finden. Es gibt Bücher zu allen möglichen Inhaltsbereichen. Im Bereich Bildung findet sich etwas zur Bildungspsychologie:

Educational Psychology
von Kelvin Seifert and Rosemary Sutton

Zum Schluss auch etwas kritisches zur Digitalisierung der Bildung. Otto Peters (in der Fernstudiumdidaktik hinlänglich bekannt) hat sich viele Jahre mit den Aspekten des Fernstudiums und der Digitalisierung der Lehre auseinandergesetzt. Hier nun sammelt er Kritikpunkte und Bedenkenswertes (ebenfalls in englisch).

Against the Tide – Critics of Digitalisation

Veröffentlicht unter Buchtipps | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Examtime oder neu GoConqr – Rezension

GoConqr BannerEhemals Examtime nun GoConqr ist eine Plattform die darauf zielt eigene Lernressourcen zu erstellen, zu teilen, das Lerngeschehen zu strukturieren und mittels digitaler Mediennutzung zu optimieren.  Insgesamt finde ich die Möglichkeit sich eigene Lernressourcen schnell und einfach zu erstellen sehr positiv. Bekanntermaßen stellt die aktive Auseinandersetzung mit dem Stoff einen Lernzuwachs dar, der durch passive Konsumierung nicht erreicht werden kann.

Ressourcen/Features die man erstellen kann sind: Mindmaps, Karteikarten, Notizen, Folien, Quizzes, Lernplan und Gruppen.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rund um das Web 2.0 | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Masterarbeit – das Format cMOOCs

Jetzt ist es schon über ein Jahr her, dass ich meine Masterarbeit fertig hatte. In dieser Zeit gab es viele neue MOOCs und eine weitere Ausdifferenzierung der MOOC-Landschaft. Das cMOOC (connectivism MOOCs) etwas anderes als xMOOCs (extension MOOCs) sind, daran hat sich jedoch nichts geändert. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Master Bildung und Medien - eEducation | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Konzeption eines Kurses zur Nutzung von Web 2.0 – Anwendungen im beruflichen Kontext

Den Web 2.0 Kurs, der gerade zu Ende gegangen ist, habe ich als Anlass genommen meine Konzeptionsidee für einen im nächsten Jahr geplanten Kurs bereits jetzt weiter zu konkretisieren. Der Web 2.0-Kurs gab dazu vielfältige Anregungen, die ich hier für meine Zwecke aufgegriffen habe. Vielen Dank an dieser Stelle an die VeranstalterInnen/ReferentInnen und TeilgeberInnen!  Ich habe aus dem Kurs Ideen zur Nutzung von Mikroblogging und Wikis aufgegriffen und zusätzlich um einen sozialen Bookmarking Dienst ergänzt. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bildungswege | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

in Twitter chatten bei EdchatDE

EdchatDE hatte ich ja in meinen letzten Beitrag schon einmal angesprochen. EdchatDE ist ein Chat in Twitter, in dem es immer um Lehren/Lernen/Bildung geht. Der Hashtag inTwitter ist #EdchatDE. Er ist für alle Bildungsinteressierte, vor allem für LehrerInnen. Deswegen auch Ed=Education. DE steht dafür, dass er auf Deutsch stattfindet, wobei aber alle Fragen auch in Englisch gestellt werden und natürlich auch auf englisch geantwortet werden kann.  Im Web 2.0 Kurs wurden die Macher (Torsten Larbig – auf Twitter herrlarbig und André Spang – auf Twitter Tastenspieler) von EdchatDE eingeladen und interviewt: Alles Wissenswerte zum EdchatDE. Die Aufzeichnung findet sich mittlerweile auch bei Youtube und ist hier eingebettet:

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rund um das Web 2.0 | Verschlagwortet mit , , , | 2 Kommentare

Web 2.0 Tools

Gestern war mal wieder EdchatDE auf Twitterder Blog zum EdchatDE findet sich hier. Es ging dieses mal um Web 2.0 Tools im Unterricht (Protokoll hier). Es gab 820 Tweets!!

Meine Güte, ehrlich gesagt war ich etwas überfordert und kam streckenweise gar nicht mehr so recht mit😉.

Was ich mitgenommen habe:

  • habe neue Web 2.0 Tools kennengelernt, nämlich diese hier

und groupzap in meine Liste aufgenommen. Informationen für mögliche Anwendungen von groupzap habe ich hier (Otto Hahn Gymnasium Saarbrücken) und hier (Ideen für Interaktion in Webinaren von Marit Alke) gefunden.

Naja und ich nehme das jetzt mal als Anlass eine Liste bei list.ly anzulegen. Das wollte ich schon seit einiger Zeit, eine Liste für interessante Web 2.0 Tools erstellen. Ist noch in der Entwickungsphase😉 , werde ich nach und nach ergänzen. Möchte da gern die sammeln, die ich auch schon angeschaut und genutzt habe oder mir vornehme zu nutzen. Für Tipps bin ich immer dankbar! Und nebenbei möchte ich das Werkzeug auch noch genauer kennenlernen.

Heute abend um 17.00 Uhr deutscher Zeit findet dann im Web 2.0 Kurs auch eine Sitzung mit den beiden Machern des EdchatDE statt. Wer da keine Zeit hat, kann sie ja dann auch später noch schauen.

Veröffentlicht unter Rund um das Web 2.0 | Verschlagwortet mit , , | 1 Kommentar

digitalisierte Literatur – Digi20 Plattform

Plattform Digi20: Projekt zur Digitalisierung überwiegend geistes- und sozialwissenschaftlicher Literatur. Gefördert von der Deutschen Forschungsgemeinschaft. Kooperationspartner sind verschiedene Verlage (siehe hier über das Projekt).

Fundgrube, auch für den Bereich Pädagogik (Geschichte der Pädagogik und des Bildungswesens, Bildungspolitik, Didaktik uvm.). Schnell kommt man zu den einzelnen Dokumenten, wenn man mit der Maus über den Menüpunkt ‚Suche‘ fährt und ‚Fachgebiete‘ anklickt. Es ist auch eine Volltextsuche möglich, mit der man gezielt in allen Dokumenten suchen kann, auch mit Booleschen Operatoren.

Veröffentlicht unter Buchtipps | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen